Ölwannenaufstellung mit Baureihe RK

… für die moderne und umweltfreundliche Maschinenaufstellung

Wissenswertes
Die Ölwannenaufstellung wurde speziell für die Aufstellung von Maschinen entwickelt, bei denen große Mengen an Schneidölen oder Emulsionen anfallen. Diese Maschinen müssen zum Schutz der Fundamente entweder in Ölwannen aufgestellt werden oder die Fundamente selbst müssen durch geeignete Maßnahmen wie z. B. durch den Auftrag eines Gefälle-Estrichs mit geeignetem Schutzanstrich und einer Abführrinne geschützt werden.

Die Ölwannenaufstellung wurde speziell für den Einsatz von Blechölwannen ausgelegt.

Downloads

Einbauvarianten und technische Daten:
de   gb   it   es

Montageanleitung:
de   gb   it   es

Maschinenausrichtung mit BW Fixatoren:
de   gb   it   es

Befestigungsmöglichkeiten in Verbindung mit der Ölwannenaufstellung

Wellensteinschraube

Variante (wes-wu)

Verbindung der Maschine direkt mit dem Fundament über durchgehende Wellensteinschraube

        e  Fundament SpannkraftEmpf. anteiligeMax. zulässige
RKMLØdSfØWvonbisHBDTmax. NMaschinenlast NBelastung N
IM163301251530402050402007024053.00010.00090.000
IIM204001252040402070402008027081.00020.000120.000
IIIM24500170255045309050250100340115.00040.000240.000

Hinweis:
Bei Bestellung ist Variante f1, b und Maß „e“ Maschinenfußhöhe anzugeben.

Geteilte Wellensteinschraube

Variante (we/2-wu)

Verbindung der Maschine direkt mit dem Fundament über geteilte Wellensteinschraube

         Fundament  SpannkraftEmpf. anteiligeMax. zulässige
RKMØdSfØwmHBDTmax. NMaschinenlast NBelastung N
IM1612515304038402008016053.00010.00090.000
IIM20125204045504020010024081.00020.000120.000
IIIM241702550506150250120320115.00040.000240.000

Hinweis:
Bei Bestellung ist Variante f1, b und Maß „e“ Maschinenfußhöhe anzugeben.

Geteilter Reaktionsanker

Variante (due/2-wu)

Verbindung der Maschine direkt mit dem Fundament über Reaktionsanker bestehend aus Mörtelpatrone und geteilter Gewindestange.

Montagehinweis:
Während der Montage ist unbedingt darauf zu achten, dass das Maß „n“ am höchsten Punkt des Fundaments eingehalten wird. Alle  anderen Punkte ergeben sich aus dem Maß „n“ plus den Differenzmaßen zum höchsten Punkt.

           Fundament  SpannkraftEmpf. anteiligeMax. zulässige
RKMLØdSfØWmnDTmax. NMaschinenlast NBelastung N
IM1620012515304038751812515.00010.00090.000
IIM2026012520404550902517027.00020.000120.000
IIIM2429017025505032802821037.00040.000240.000

Hinweis:
Bei Bestellung ist Variante f2, b und Maß „e“ Maschinenfußhöhe anzugeben.